Adieu, Adventsstern!

Komet ISON ist anscheinend fast pulverisiert worden. Fragmente des Kometen haben aber offensichtlich die Sonnenumrundung überstanden; für einen mit dem bloßen Auge sichtbaren Kometen wird es wohl nicht reichen. Die NASA hat jetzt Daten veröffentlicht, die den Helligkeitsverlauf von ISON prognostizieren. Anfang Dezember könnten die Fragmente mit 5-6m scheinbarer Helligkeit aufzufinden sein. Anhand dieser NASA-Daten könnte sich die Gelegenheit ergeben, seine Reste vielleicht fotografisch zu erfassen.

Der Link zur dem Diagramm findet Ihr hier:

http://www.isoncampaign.org/Present

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.