Eine klare, kalte Januarnacht

WatcherEndlich war es wieder mal soweit. Nach wochenlangem Regen und typischem Norddeutschen ‘Schietwetter’ endlich wieder ein sonniger Tag – und noch besser: eine sternklare Nacht!

Also nichts wie hin zu unserem Standort der Stecknitz-Astronomen. Um 18:30, es war schon richtig dunkel,  erreichte ich unseren Beobachtungplatz. Aber bis auf ein paar Kaninchen und Rehe waren keine Kollegen vor Ort. Schade! Aber nicht ablenken lassen, denn der Himmel bot eine Besonderheit: Der Komet Lovejoy C/2014 Q2 war freiäugig zu sehen. Allerdings recht schwach knapp südwestlich der Plejaden zwischen den Sternbildern Stier und Widder. Im Feldstecher bot er jedoch einen imposanten Anblick!

Um den Kometen einzufangen, habe ich mein neues 300mm-Objektv ausprobiert; auf einem normalen Fotostativ mit Star-Tracker. Und siehe da, er trägt tatsächlich meine doch relativ schwere Kamera-Objektivkombination! Insgesamt habe ich 36 Bilder a 1 Minute aufgenommen, um damit durch das spätere Stacken das Rauschen der Aufnahmen zu reduzieren und schwache Details sichtbar zu machen.

Während der Startracker lief und den Kometen ablichtete, baute ich mein Teleskop auf. Ich hatte mir wieder den Christbaumnebel vorgenommen, denn letztes Jahr konnte ich von diesem Objekt nur recht schwache Konturen einfangen. Aber heute hatte ich alles für eine Langzeitbelichtung dabei: Meinen Autoguider, einen Computer und einen CLS-Clipfilter für meine Canon.

Nachdem ich meine Kometenaufnahmen beendet hatte und das Teleskop eingenordet und kalibriert hatte, wanderte nun mein Fotoapparat vom Startracker zum Teleskop. Mit neun Aufnahmen a 10 Minuten konnte ich den Christbaum nun einfangen.

Mit der Zeit setzte der Tau meinem Equipment immer weiter zu. Zuerst musste mein Startracker dran glauben und später bockte auch meine Kamera bzw. der Fernauslöser. Also schnell noch ein paar Darks geschossen und ab nach Hause! Gegen 00:30 hatte ich alles verstaut. Nachdem ich den Flugfrost von meinen Autoscheiben gekratzt hatte ging es wieder Richtung Heimat.

Fazit: Es hat sich endlich mal wieder gelohnt! Und hier die fertigen Astrofotos:

Christbaumnebel
Christbaumnebel (NGC 2264), 2500 Lichtjahe entfernt
Komet Lovejoy C/2014 Q2
Komet Lovejoy C/2014 Q2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.