Kalifornianebel im Perseus

Kalifornianebel (NGC 1499)
Kalifornianebel (NGC 1499)

Perseus, im Sternenhimmel östlich neben der Kassiopeia gelegen, ist ein einprägsames Sternbild. Es enthält viele markante Sterne; etwa den gelblich leuchtenden Überriesen Mirfak oder den berühmten veränderlichen Algol; auch Teufelsstern genannt.  Es enthält aber auch viele Sternhaufen und Nebel, da es inmitten der Milchstraße gelegen ist, die sich im Herbst quer über den Himmel zieht.

Ein großes, rot leuchtendes Nebelgebiet stellt der Kalifornianebel (NGC 1499) dar, der bei vielen Teleskopen bereits vollständig das Blickfeld ausfüllt. Kein Wunder, denn er hat eine scheinbare Ausdehnung von etwa 160×40 Bogenminuten. Mit rund 1000 Lichtjahren Entfernung ist er uns relativ nach. In ihm entstehen gerade viele neue Sterne, wobei einige von ihnen das umgebende Gas zum Leuchten anregen; hier speziell die Hα-Linie bei 656nm im roten Bereich des sichtbaren Spektrums.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.