VHS-Kurs 6. Tag: Theorie und Praxis

VHS-Gruppe 2014-I

Am sechsten Tag unseres VHS-Kurses standen die Aufbereitung unserer Erfahrungen bei den Mondfinsternisaufnahmen, markante Herbststernbilder als auch die Praxis eines Amateurastronomen im Vordergrund.

Doch zunächst wurde der Herbststernhimmel im Oktober mit Hilfe der digitalen Albireo-Sternenkarte dargestellt und besprochen; insbesondere die ‘Neuzugänge’ im Osten: Kassiopeia und Perseus.

Eine Äthiopische Prominenz

Sternbild Kassiopeia

Insbesondere Kassiopeia, Königin von Äthiopien, war von Interesse, denn sie war als Sternbild der Woche auserkoren. Trotz des hohen Bekanntheitsgrades als Himmels-W wurde sie bei der Enthüllung nicht sofort erkannt; denn wer kennt schon den authentisch klingonisch klingenden Namen Ruchbah? (es ist der Name von δ Cas, der linken unteren Zacke des Himmels-W). Doch spätestens bei Stern Schedir und Caph klingelte es bei den Profis: Kassiopeia war entzaubert. Eingegangen wurde natürlich noch auf die dort eingebetteten astronomischen Objekte: etwa der Offene Sternhaufen M103 oder der Pacman-Nebel NGC 281. Auch die Zwerggalaxie IC 10 zwischen Caph und Schedir und der gerade noch freiäugig sichtbare gelben Hyperriese ρ Cas – in 10000 Lichtjahren Entfernung! – wurden vorgestellt. Also eine Menge spannender Beobachtungsobjekte.

Praktisches

Im praktischen Teil des Kurses wurde noch einmal auf die Tücken der parallaktischen Montierung hingewiesen; denn bei unserem letzten Ausflug hatten einige Teilnehmer noch leichte Probleme bei der fachgerechten Aufstellung ihrer Teleskope. Aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen…

Daher wurden eine Menge Tipps & Tricks beim Aufstellen von astronomischen Teleskopen verteilt: Einnorden, Balance herstellen, Sucher ausrichten usw. Auch auf das Arbeiten mit der Deklinations- und Stundenskala und der Zusammenhang mit Rekatzension und Sternzeit wurde eingegangen. Insgesamt fielen einige neue Astro-Fachbegriffe, auf die im übernächsten* Kurstag näher eingegangen wird.

 

* Denn am kommenden Mittwoch, den 14. Oktober,  fahren wir in die Lübecker Sternwarte!