Cookie-freie Webseite: Wir speichern keine Tracking-Daten auf Ihrem Computer!

Sternenhimmel im Juli 2022

Obwohl die Nächte des Juli für Sternenjäger immer noch etwas zu hell sind, sollte man die mondlose Phase nutzen, um sich das Spektakel der faszinierenden Sommermilchstraße nicht entgehen zu lassen. Man hat in den Sommermonaten die Gelegenheit, tief in das Zentrum unserer Milchstraße einzudringen und sehenswerte Objekte zu erspähen. Auch am Nordhimmel lassen sich ab und zu zur Mitternachtsstunde filigrane Nachtleuchtende Wolken und am Morgenhimmel eine selten komplette Planetenparade beobachten. Also: Ran an die Optiken!

Der kürzeste Tag des Jahres 2019

Die Wintersonnenwende: Unsere Sonne erreicht zu Beginn der kalten Jahreszeit ihre tiefste Position auf der Ekliptik. Doch wo ist das eigentlich genau? Und wann ist and diesem besonderen Tag Sonnenauf- und Untergang und wo steht sie zur Mittagszeit am Himmel? Alle diese Fragen sollen hier in diesem Artikel kurz erörtert werden.

Sternenhimmel im August 2018

Sternenhimmel im August 2018

Sternenhimmel im August 2018 – Albire0 V.0.9.6

Die Highlights des hochsommerlichen Nachthimmels im August sind sowohl die Planeten Mars und Saturn als auch die beeindruckende Sommermilchstrasse mit vielen hellen Sternen und geheimnisvollen Objekten.

Während Saturn zur Standardbeobachtungszeit gegen 23:00 MESZ den Meridian bereits überschritten hat, steht Mars in vollem Glanz auf der südöstlichen Himmelshälfte. Er hatte Ende Juli seine kürzeste Distanz zur Erde (Opposition) und kann immer noch aufgrund seiner momentanen Nähe sehr detalliert mit unseren Amateurteleskopen studiert werden.
Aber auch die sommerliche Milchstraße, die sich von nordost nach südwest über das Himmelsgewölbe spannt, zieht die Blicke auf sich – vorausgesetzt man wählt einen Beobachtungsplatz mit geringer Lichtverschmutzung.

(mehr …)

Milchstraßenwanderung im Juli 2017

Sternenhimmel im Juli 2017

Sternenhimmel im Juli 2017 – Albireo V.0.9.4

Die kürzeste Nacht und der längste Tag des Jahres liegen nun hinter uns; die Nächte des Juli sind zwar immer noch kurz; werden nun aber ganz allmählich wieder etwas dunkler und einen Tick länger; jeden Tag kommen ein paar Minuten hinzu. Astronomischer Höhepunkt der Nächte sind nicht so sehr die Planeten – sondern das sommerliche Band der Milchstraße.

(mehr …)