Gemeinsame Himmelsbeobachtung
Gemeinsame Himmelsbeobachtung – das Schönste an der Astronomie

Am 13. Februar war es endlich wieder soweit: Der Beginn eines neuen Astronomie-Kurses an der VHS Berkenthin. Insgesamt an zehn Abenden werden dem Hobby-Astronomen und auch dem Einsteiger grundlegende praktische und theoretische Astro-Kenntnisse vermittelt. Sie werden helfen, sich im Sternenhimmel zurechtzufinden und das Gesehene richtig einzuordnen. Und hoffentlich werden viele klare Beobachtungsnächte unter unseren Kurstagen sein!

Obwohl am ersten Tag eher die Erfassungsformalitäten der VHS abgearbeitet werden mussten, gab es auch schon so einiges zu sehen: Zur Einführung wurden drei unterschiedliche Teleskope und zwei Stative mit Fotoapparaten auf- und vorgestellt. Von einfach bis anspruchsvoll – sozusagen eine exklusive Mini-Teleskopausstellung für die Teilnehmer des neuen VHS-Kurses. Denn nicht nur die richtige Beobachtung, sondern auch die Einführung in die Astrofotografie wird in diesem Kurs eine wichtige Rolle spielen.

Auch eine Slideshow zur Einstimmung in das Thema ‚Astronomie‘ durfte nicht fehlen. Gezeigt wurden aktuelle Fotos der Stecknitz-Astronomen: Sternhaufen, Galaxien, galaktische Nebel und auch Bilder von erschöpften, aber glücklichen Hobbyastronomen. So war auch die Mondfinsternis vom 21. Januar unter den Aufnahmen, die gezeigt wurden. Obwohl wir an diesem extrem frühen Morgen nicht nur mit der Müdigkeit sondern in unserer Region mit hartnäckigem Hochnebel zu kämpfen hatten, sind uns doch einige tolle Schnappschüsse gelungen.

Mondfinternis - Totalität
Der Blutmond vom 21. Januar 2019 – gegen 05:00 Uhr morgens
Totale Mondfinsternis
Die Stecknitz-Astronomen beim Beobachten der totalen Mondfinsternis. Foto: Detlev Leinhas