Unser Teleskop-Baby
Basiswissen

Teleskop-Grundlagen

Am 2. Tag des VHS-Kurses stand das wichtigste Instrument aller Astronomen im Vordergrund: Das Teleskop. Es kann die Quelle unerschöpflicher Freude sein oder aber die Ursache von Frust und Enttäuschung.

Damit der erstere Fall eintritt, ist es wichtig zu wissen, wie ein Teleskop funktioniert, wie es auf- und eingestellt wird und wie es bedient wird. Doch der Reihe nach…

(mehr …)

Von Albire0, vor
Beobachter des Sternenhimmels
VHS-Kurs

Aufbruch ins neue Kurssemester 2018/II

Am 5. August startete das Raumschiff des Kurses ‚Astronomie‘ der VHS Berkenthin zu einer mehrmonatigen Expedition in den Sternenhimmel der Stecknitz-Region. Am Anfang standen die üblichen Aufnahmeformularien des Eincheckens und eine kurze Streckenbeschreibung unseres intergalaktischen Rundflugs. Doch dann ging es auch schon los!

(mehr …)

Aktueller Sternenhimmel

Sternenhimmel im September 2018

Sternenhimmel am 15. September 2018 gegen 23:00 MESZ –  Albireo V.0.9.6

Der Sommer neigt sich langsam seinem Ende zu. Die Nächte werden wieder richtig dunkel und dauern auch etwas länger. Auch das dem Astronom bekannte Sommerdreieck, bestehend aus den hellen Sternen Deneb, Wega und Altair ist zur Standardbeobachtungszeit um 23:00 Uhr MESZ bereits auf die Westhälfte des abendlichen Himmels gewandert.

(mehr …)

Gemeinsames Beobachten
Astrofotografie

Astronomie in der Stecknitz-Region

Die Fachgruppe ‚Astronomie‘ der VHS Berkenthin geht in die nächste Saison. Wir beginnen mit der Vorstellung der Aktivitäten der Stecknitz-Astronomen; hierzu wird im Rahmen einer Fotoausstellung und Slideshow auf die verschiedenen Schwerpunkte eingegangen, denen sich unsere VHS-Astronomen widmen: DeepSky-Astrofotografie Himmelsfotografie Weiterlesen …

Aktueller Sternenhimmel

Sternenhimmel im August 2018

Sternenhimmel im August 2018

Sternenhimmel im August 2018 – Albire0 V.0.9.6

Die Highlights des hochsommerlichen Nachthimmels im August sind sowohl die Planeten Mars und Saturn als auch die beeindruckende Sommermilchstrasse mit vielen hellen Sternen und geheimnisvollen Objekten.

Während Saturn zur Standardbeobachtungszeit gegen 23:00 MESZ den Meridian bereits überschritten hat, steht Mars in vollem Glanz auf der südöstlichen Himmelshälfte. Er hatte Ende Juli seine kürzeste Distanz zur Erde (Opposition) und kann immer noch aufgrund seiner momentanen Nähe sehr detalliert mit unseren Amateurteleskopen studiert werden.
Aber auch die sommerliche Milchstraße, die sich von nordost nach südwest über das Himmelsgewölbe spannt, zieht die Blicke auf sich – vorausgesetzt man wählt einen Beobachtungsplatz mit geringer Lichtverschmutzung.

(mehr …)

Von Albire0, vor