Unsere erste Sternennacht

VHS-Kurs beim Aufbau
VHS-Kurs beim Aufbau der Gerätschaften

Am 2. Tag unseres VHS-Kurses ging die Sonne bereits gegen 19:30 Uhr unter. Und außer ein paar Schleierwolken war der Himmel klar. Das bedeutete: Der neue Kurs in diesem Semester kann das erste Mal wieder draußen stattfinden! Sogar die örtliche Presse von www.herzogtum-direkt.de war vor Ort, um uns bei unserem Ausflug in die Sterne zu begleiten.

So trafen wir uns nicht in der Schulklasse, sondern unter dem freien Himmel auf dem GGS-Sportfeld direkt neben Schule und Sporthalle. Durch den Bewuchs mit hohen Bäumen an den Rändern des Areals waren wir auch einigermaßen vor direktem Laternenlicht geschützt.

„Unsere erste Sternennacht“ weiterlesen

Ein neuer VHS-Kurs beginnt

Beobachter
Gemeinsames Beobachten des Sternenhimmels mit dem  VHS-Kurs

Am Mittwoch, den 14. September um 19:30 Uhr war es endlich wieder soweit: Ein neuer VHS-Kurs ‘Astronomie’ beginnt! Insgesamt 15 Teilnehmer – von Lübeck im Norden bis Brunstorf im Süden – fanden sich in der Grund- und Gemeinschaftsschule Stecknitz in Berkenthin ein, um mehr über Astronomie und Astrofotografie zu erfahren. Ein neuer Teilnehmerrekord. Neben den ‘alten Hasen’ waren auch wieder einige neue Gesichter darunter. Herzlich willkommen!

Der Kurs startete wie alle anderen vorangegangenen auch: Mit Formalitäten und Terminen. Nach einer kurzen Kursvorstellung waren die Teilnehmer im Bilde, was sie in den kommenden 10 Wochen erwartete: Ein buntes Programm mit Vorträgen, praktischen Übungen und natürlich auch mit Außenbeobachtungen des Sternenhimmels.

„Ein neuer VHS-Kurs beginnt“ weiterlesen

Zwischen Kassiopeia und Perseus

Himmelsregion Perseus-Kassiopeia. Gekennzeichnet ist die Position des Embryonebels IC1848.
Himmelsregion Perseus-Kassiopeia. Gekennzeichnet ist die Position des Embryonebels IC1848. (Albireo V.0.9.3)

Der Sternenhimmel des Herbstes beginnt mit einem Drama, welches alljährlich neu aufgeführt wird. Die Story: Die schöne Königstochter Andromeda soll sterben. Sie soll dem Meeresungeheuer Cetus zum Fraß angeboten werden. Am Sternenhimmel hängt sie dabei am geflügelten Pferd Pegasus.  Unterhalb des Pegasus treibt sich bei den Fischen bereits der Cetus herum…

Und warum die grausame Götterstrafe? Weil ihre Mutter, die äthiopische Königin Kassiopeia so eitel und hochmütig ist. Da kann selbst ihr Mann Kepheus, König von Äthiopien, nichts machen. Doch der Retter ist unterwegs. Es ist Perseus, der den Kampf mit dem Meeresungeheuer aufnimmt, um Andromeda zu befreien.

„Zwischen Kassiopeia und Perseus“ weiterlesen

Der Sternenhimmel im September 2016

Sternenhimmel September 2016
Sternenhimmel September 2016, Albireo 0.9.3

Der Sommer neigt sich nun dem Ende zu und die Erwartungen der Hobby-Astronomen an längere und dunklere Nächte steigen. Am Sternenhimmel kündigt der Pegasus, das geflügelte Pferd, mit der Sternenkette der Andromeda im Schlepptau vom herannahenden Herbst.

Doch noch prangt das Sommerdreieck, bestehend aus den Sternen Deneb, Wega und Altair, zur Standardbeobachtungszeit um 22:00 direkt über unseren Köpfen. Und mit ihm die Sommermilchstraße. Bereits  mit einem kleinen Feldstecher funkeln in dieser Himmelsregion dem Beobachter zigtausende Sterne entgegen. Besonders im Sternbild Schwan, wo Dunkelwolken die Milchstraße in zwei Arme aufteilen, sind eine Vielzahl an Sternen auch mit kleineren Instrumenten zu erkennen.

„Der Sternenhimmel im September 2016“ weiterlesen

Albireo Version 0.9.3

Die neue Version 0.9.3 der digitalen Sternenkarte Albireo ist fertig. Sie kann aus dem Downloadbereich von stecknitz-astronomie.de oder auch über heise.de bezogen werden. Albireo 0.9.3 ist weiterhin kostenlos verfügbar.

Download

Die Neuerungen betreffen:

  • Schnelle Vor- und Rücklaufsimulation der Sternenkarte
  • Anzeige aller Messier-Objekte in der Sternenkarte über einen neuen Menüpunkt des Popup-Menüs
  • Berechnung der sichtbaren Grenzgröße von Sternen bei der Teleskopbewertung
  • Bestimmung der absoluten Helligkeit und der Oberflächentemperatur bei Sternen einschließlich Sonne

Weiterhin viel Spaß mit Albireo V0.9.3!

Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge werden gerne unter support@stecknitz-astronomie.de entgegengenommen.

 

Die Juwelen der Sommermilchstraße

Die Milchstraße ist in den Sommermonaten besonders eindrucksvoll, denn sie ist reich an hellen Sternen, Sternhaufen, planetarischen und galaktischen Nebeln. Besonders ihr südliches Ende am Horizont ist gespickt mit astronomischen Deep-Sky-Objekten. Hier ein Bericht für Astrofotografen und solche, die es werden möchten.

Im August spielen uns Himmelsjäger nun die länger werdenden Nächte und die immer bessere Mitternachtsdunkelheit in die Karten. Für den Astrofotografen liegen Objekte für jede Brennweite bereit. Im unteren Bereich bis ca. 20 mm lassen sich große Areale der Milchstraße samt Sternbilder ablichten.

Sommermilchstraße
Die Sommermilchstraße am südlichen Horizont. Aufnahmeort: Berkenthin

„Die Juwelen der Sommermilchstraße“ weiterlesen

Der Sternenhimmel im August 2016

Sternenhimmel August 2016
Der Sternenhimmel im August 2016 – Albireo V. 0.9.2.2

Im August werden die Tage schon so langsam wieder etwas kürzer; die Dämmerung setzt früher ein und es wird dementsprechend endlich früher dunkel. Die kommende Astronomie-Saison wirft ihre Schatten voraus!

Die Nächte sind i.A. zu dieser Jahreszeit noch reativ warm und man kann ohne zu frieren es sehr lange des Nachts am Teleskop aushalten. Und es lohnt sich; denn die Sommermilchstraße und die in ihr eingebetteten Sternbilder und galaktischen Objekte ziehen nun alle Blicke auf sich.

„Der Sternenhimmel im August 2016“ weiterlesen

Die eigene Gartensternwarte

Richtfest der Gartensternwarte
Richtfest der Gartensternwarte – bei bestem Sommerwetter!

Die hellen Sommernächte lassen für ausgedehnte astronomische Exkursionen am Nachthimmel nicht viel Platz. Nur die Zeiten zwischen Mitternacht und 02:00 Sommerzeit sind für Deepsky-Safaris am Südhimmel geeignet. Und den Rest der Zeit? 

Den verbringt man am besten mit einem astromischen Projekt, was sich auch am Tage durchführen lässt. Ich selbst habe mich entschlossen, im Garten endlich einen festen Beobachtungsplatz einzurichten; eine kleine Gartensternwarte.

„Die eigene Gartensternwarte“ weiterlesen

Sternenhimmel im Juni 2016

Sternenhimmel Juni 2016
Sternenhimmel im Juni 2016 um 22:00 Uhr

Die entbehrungsreichen Monate für Astronomen und Astrofotografen beginnen. Während der normale Erdenbürger anfängt, die warme Jahreszeit und die langen Tage zu genießen, müssen die Sternenbeobachter ihre Beobachtungszeiten immer stärker einschränken. Aber es gibt interessante Alternativen…

Man verbinde das wettertechnisch Angenehme mit dem astronomisch Exotischen. Doch zunächst ein Blick in den Sternenhimmel: Was erwartet uns im Juni 2016 droben über unseren Köpfen?

„Sternenhimmel im Juni 2016“ weiterlesen

Zwei Schätze des Frühlingshimmels

Der verkabelte Newton
Das verkabelte Telekop mit Nachführcomputer im Kofferraum meines Wagens

Der Sternenhimmel im Mai wartet mit vielen imposanten Highlights auf – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dadruch, dass Milchstraße und Ekliptik zur Standardbeobachtungszeit an den Nord- bzw. Südhorizont gewandert sind, können wir den Blick durch unser Teleskop in das weite Universum schweifen lassen.

Und hier treffen wir auf zwei Berühmtheiten des Nachthimmels im Frühling…

„Zwei Schätze des Frühlingshimmels“ weiterlesen