Albireo Version 0.9.3

Die neue Version 0.9.3 der digitalen Sternenkarte Albireo ist fertig. Sie kann aus dem Downloadbereich von stecknitz-astronomie.de oder auch über heise.de bezogen werden. Albireo 0.9.3 ist weiterhin kostenlos verfügbar.

Download

Die Neuerungen betreffen:

  • Schnelle Vor- und Rücklaufsimulation der Sternenkarte
  • Anzeige aller Messier-Objekte in der Sternenkarte über einen neuen Menüpunkt des Popup-Menüs
  • Berechnung der sichtbaren Grenzgröße von Sternen bei der Teleskopbewertung
  • Bestimmung der absoluten Helligkeit und der Oberflächentemperatur bei Sternen einschließlich Sonne

Weiterhin viel Spaß mit Albireo V0.9.3!

Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge werden gerne unter support@stecknitz-astronomie.de entgegengenommen.

 

Die Juwelen der Sommermilchstraße

Die Milchstraße ist in den Sommermonaten besonders eindrucksvoll, denn sie ist reich an hellen Sternen, Sternhaufen, planetarischen und galaktischen Nebeln. Besonders ihr südliches Ende am Horizont ist gespickt mit astronomischen Deep-Sky-Objekten. Hier ein Bericht für Astrofotografen und solche, die es werden möchten.

Im August spielen uns Himmelsjäger nun die länger werdenden Nächte und die immer bessere Mitternachtsdunkelheit in die Karten. Für den Astrofotografen liegen Objekte für jede Brennweite bereit. Im unteren Bereich bis ca. 20 mm lassen sich große Areale der Milchstraße samt Sternbilder ablichten.

Sommermilchstraße
Die Sommermilchstraße am südlichen Horizont. Aufnahmeort: Berkenthin

„Die Juwelen der Sommermilchstraße“ weiterlesen

Der Sternenhimmel im August 2016

Sternenhimmel August 2016
Der Sternenhimmel im August 2016 – Albireo V. 0.9.2.2

Im August werden die Tage schon so langsam wieder etwas kürzer; die Dämmerung setzt früher ein und es wird dementsprechend endlich früher dunkel. Die kommende Astronomie-Saison wirft ihre Schatten voraus!

Die Nächte sind i.A. zu dieser Jahreszeit noch reativ warm und man kann ohne zu frieren es sehr lange des Nachts am Teleskop aushalten. Und es lohnt sich; denn die Sommermilchstraße und die in ihr eingebetteten Sternbilder und galaktischen Objekte ziehen nun alle Blicke auf sich.

„Der Sternenhimmel im August 2016“ weiterlesen

Die eigene Gartensternwarte

Richtfest der Gartensternwarte
Richtfest der Gartensternwarte – bei bestem Sommerwetter!

Die hellen Sommernächte lassen für ausgedehnte astronomische Exkursionen am Nachthimmel nicht viel Platz. Nur die Zeiten zwischen Mitternacht und 02:00 Sommerzeit sind für Deepsky-Safaris am Südhimmel geeignet. Und den Rest der Zeit? 

Den verbringt man am besten mit einem astromischen Projekt, was sich auch am Tage durchführen lässt. Ich selbst habe mich entschlossen, im Garten endlich einen festen Beobachtungsplatz einzurichten; eine kleine Gartensternwarte.

„Die eigene Gartensternwarte“ weiterlesen

Sternenhimmel im Juni 2016

Sternenhimmel Juni 2016
Sternenhimmel im Juni 2016 um 22:00 Uhr

Die entbehrungsreichen Monate für Astronomen und Astrofotografen beginnen. Während der normale Erdenbürger anfängt, die warme Jahreszeit und die langen Tage zu genießen, müssen die Sternenbeobachter ihre Beobachtungszeiten immer stärker einschränken. Aber es gibt interessante Alternativen…

Man verbinde das wettertechnisch Angenehme mit dem astronomisch Exotischen. Doch zunächst ein Blick in den Sternenhimmel: Was erwartet uns im Juni 2016 droben über unseren Köpfen?

„Sternenhimmel im Juni 2016“ weiterlesen

Zwei Schätze des Frühlingshimmels

Der verkabelte Newton
Das verkabelte Telekop mit Nachführcomputer im Kofferraum meines Wagens

Der Sternenhimmel im Mai wartet mit vielen imposanten Highlights auf – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dadruch, dass Milchstraße und Ekliptik zur Standardbeobachtungszeit an den Nord- bzw. Südhorizont gewandert sind, können wir den Blick durch unser Teleskop in das weite Universum schweifen lassen.

Und hier treffen wir auf zwei Berühmtheiten des Nachthimmels im Frühling…

„Zwei Schätze des Frühlingshimmels“ weiterlesen

Merkurtransit 2016

Merkur-Transit
Merkur-Transit am 9. Mai 2016

Heute ist es endlich soweit – und die Sonne lacht vom Berkenthiner Himmel; kein Wölkchen wird die Beobachtung des Merkurtransits stören. Von Osten nahen zwar Wolkenfelder heran; aber bis sie hier eintreffen, sollte der Transit bereits im Kasten sein. Und ob der nächste Merkurtransit am 11. November 2019 ebenfalls bei wolkenlosem Himmel stattfindet, ist allerdings mehr als fraglich.

„Merkurtransit 2016“ weiterlesen

Sternenhimmel im Mai 2016: Die Galaxien-Autobahn

Sternenhimmel im Mai 2016Sternenhimmel im Mai 2016
Sternenhimmel im Mai 2016

Das normalerweise dichte Sternengemenge unserer Milchstraße und das Leuchten der Planeten ist in diesem Monat im wahrsten Sinne des Wortes ‘etwas getrübt’; dafür gibt es im wesentlichen zwei Gründe. Doch Galaxien gibt es überreichlich für die Fernrohrbeobachter. Warum ist das so?

Die wichtigsten Himmelslinien, nämlich der Verlauf der Milchstraße an unserer Himmelskugel und die scheinbare Sonnenbahn, die Ekliptik, nehmen in diesem Monat zur Standardbeobachtungszeit um 22:00 Uhr (MESZ) eine wenig prominente Stellung am Himmel ein. Und das hat Folgen.

„Sternenhimmel im Mai 2016: Die Galaxien-Autobahn“ weiterlesen

Das Tau-Problem

Tauschutzkappe
Guidingscope mit Tauschutzrohr

Welcher Himmelsbeobachter kennt das nicht? Ein Tau- Schleier bedeckt mit der zunehmenden nächtlichen Kälte zunächst den Tubus und befällt anschließend die empfindlichen optischen Elemente wie Spiegel und Linsen des Teleskops. Was ist zu tun?

Besonders Astrofotografen sind von dem Phänomen betroffen, da es Langzeitbelichtungen stark beeinträchtigen kann. Mit dem einfachen Trockenwischen ist es leider nicht getan, denn Lappen und Tücher können auf Dauer Linsen und Spiegel ruinieren oder zumindest die präzise Ausrichtung der Optik verändern. Doch nicht nur die Hauptoptik ist dem Tau ausgesetzt. Auch Zusatzinstrumente wie z.B. Guidingscopes bzw. -Fernrohre müssen vor Tau geschützt werden; da innerhalb der Belichtungszeit von 10 Minuten eine früh einsetzende Taubildung auf dem Guidingscope eine exakte Nachführung unmöglich machen kann.

„Das Tau-Problem“ weiterlesen

Albireo V.0.9.2.2 ist fertig!

Albireo V0.9.2
Astronomie-Toolbox Albireo, Version 0.9.2.2

Die Astronomie-Software von stecknitz-astronomie.de gibt es in der neuen Version 0.9.2.2. Die Albireo Astronomy Toolbox wurde komplett überarbeitet;  besonderer Wert wurde auf die erweiterte Funktionalität Sternenkarte und die Darstellung astronomischer Objekte gelegt.

„Albireo V.0.9.2.2 ist fertig!“ weiterlesen