Gemeinsame Himmelsbeobachtung
Beobachtungen

Das Schönste an der Astronomie

… ist das gemeinsame Beobachten. Denn am 3. Tag unseres VHS-Kurses hatten wir endlich Glück mit dem Wetter; sogar in den Abendstunden war es für diese Jahreszeit noch sehr warm und die Wolkenbänder, die am frühen Abend aufzogen, verflüchtigten sich im Laufe der Zeit.
So trafen wir uns nicht in der Schule, sondern auf freiem Feld auf unserem Beobachtungsplatz. Als gegen 19:30 Uhr die Kolonne dort eintraf, waren schon einige Teilnehmer vor Ort und hatten ihr Equipment bereits aufgebaut.

(mehr …)

Sternenhimmel

Sternenhimmel im September 2018

Sternenhimmel am 15. September 2018 gegen 23:00 MESZ –  Albireo V.0.9.6

Der Sommer neigt sich langsam seinem Ende zu. Die Nächte werden wieder richtig dunkel und dauern auch etwas länger. Auch das dem Astronom bekannte Sommerdreieck, bestehend aus den hellen Sternen Deneb, Wega und Altair ist zur Standardbeobachtungszeit um 23:00 Uhr MESZ bereits auf die Westhälfte des abendlichen Himmels gewandert.

(mehr …)

Von Albire0, vor
Sternenhimmel

Sternenhimmel im August 2018

Sternenhimmel im August 2018

Sternenhimmel im August 2018 – Albire0 V.0.9.6

Die Highlights des hochsommerlichen Nachthimmels im August sind sowohl die Planeten Mars und Saturn als auch die beeindruckende Sommermilchstrasse mit vielen hellen Sternen und geheimnisvollen Objekten.

Während Saturn zur Standardbeobachtungszeit gegen 23:00 MESZ den Meridian bereits überschritten hat, steht Mars in vollem Glanz auf der südöstlichen Himmelshälfte. Er hatte Ende Juli seine kürzeste Distanz zur Erde (Opposition) und kann immer noch aufgrund seiner momentanen Nähe sehr detalliert mit unseren Amateurteleskopen studiert werden.
Aber auch die sommerliche Milchstraße, die sich von nordost nach südwest über das Himmelsgewölbe spannt, zieht die Blicke auf sich – vorausgesetzt man wählt einen Beobachtungsplatz mit geringer Lichtverschmutzung.

(mehr …)

Mond

Die Mondfinsternis 2018

Mondfinsternis 2018

Totale Mondfinsternis 2018 mit Marsopposition

Die Stecknitz-Astronomen hatten zur Beobachtung der totalen Mondfinsternis 2018 eingeladen und ca. 200 Astronomie-Interessierte kamen – Jung und Alt – und säumten den Bahndamm-Radweg bei Sierksrade.

Auch viele Fotografen waren anwesend und brachten ihre eigenen Gerätschaften mit. Die Stecknitz-Astronomen stellten zusätzliche Teleskope und Fotostative bereit.

(mehr …)