Der Sternenhimmel im November 2019

Der Herbst hat am Sternenhimmel endgültig Einzug gehalten. Das Sommerdreieck, bestehend aus den hell leuchtenden Sternen Deneb, Wega und Altair, ist nur noch am Abend am Westhimmel zu beobachten. Es wird ersetzt durch das Herbstviereck im östlichen Teil des Himmels. Dieses besteht aus den Sternen Alpheratz, Scheat, Markab und Algenib, welche den Rumpf des Sternbilds Pegasus markieren.

Südlicher Himmelsausschnitt - Juni 2019

Der Sternenhimmel im Juni 2019

Die Mittsommernacht steht vor der Tür – und damit der astronomische Sommerbeginn. Für die Astronomen unter uns bieten die hellen, kurzen Nächte für die Beobachtung des Sternenhimmels ein nur etwa 2 Stunden schmales Zeitfenster. Diffuse Nebel sind nun immer schwieriger zu beobachten bzw. mit Langzeitbelichtungen abzubilden. Doch es gibt eine Weiterlesen…

Himmelsansicht im Mai 2019

Sternenhimmel im Mai 2019

Im Mai sind die letzten Reste des Winterhimmels verschwunden. Die Sonne steht bereits im Sternbild Stier und strebt langsam auf ihre Höchststellung im Zwilling zu. Der Sternenhimmel im Mai ist zwar nicht so reich übersäät mit hellen Sternen wie zum Winter; er ist im Gegensatz hierzu jedoch sehr abwechslungsreich. Denn: Weiterlesen…

Sternenhimmel April 2019

Sternenhimmel im April 2019

Der Sternenhimmel im April zeigt uns die meisten Frühlingssternbilder in voller Schönheit. Die hellen Sterne des Winterhimmels sind zur Standardbeobachtungszeit um 22:00 Uhr (nun MESZ) bereits weit auf die Westhälfte gerückt und mit ihnen auch die Milchstraße. Was bleibt, ist der Blick in den tiefen Kosmos! Wir haben in den Weiterlesen…

Die M7-Challenge

Teleskop

Horizantal ausgerichtetes Teleskop bei horizontnaher Beobachtung

Jedes Jahr im Sommer starte ich meine persönliche M7-Challenge. Es dreht sich darum, die südlichsten Messier-Objekte in unseren nördlichen Breiten des Lauenburgischen Schleswig-Holsteins zu fotografieren. Das südlichste Messier-Objekt überhaupt ist der offene Sternhaufen M7. Er befindet sich knapp 37° unter dem Himmelsäquator (Deklination) . Und die allermeisten Messier-Objekte davon befinden sich im Sternbild Schütze.

Der Schütze steht in den Sommermonaten Juni/Juli tief am Südhorizont; lässt sich aber noch aus ganz Norddeutschland gut beobachten. Blickt man auf dieses Sternbild, so blickt man auch in die Richtung des Zentrums unserer Galaxie. Hier verbreitert sich die Milchstraße erheblich; ist jedoch auch von vielen Staubwolken durchsetzt. Der Schütze umfasst besonders viele Messier-Objekte: Leuchtende Gasnebel, Offene Sternhaufen und Kugelsternhaufen.

(mehr …)