Tracking-freie Webseite: Speichert keine Tracking-Cookies auf Ihrem Computer!

Albireo V. 1.3.0 im Dark Design – Ansicht der Sternenkarte

Ab dem 25. Oktober 2020 steht ein komplett neu überarbeitetes Release der Albireo Astronomy Toolbox zum Download bereit. Auch dieses Release (V.1.3) gibt es als kostenlose Free– und als kostenpflichtige Professional-Variante.

Die bisher umfangreichsten Erweiterungen & Änderungen

Das neue Release 1.3 in der Version 1.3.0 hält die bisher umfangreichsten Änderungen für den Astro-User bereit. Die Neuerungen betreffen das gesamte Programm: Angefangen von der Installationsroutine, über die erheblich erweiterte astronomische Datenbank bis hin zum komplett neu gestalteten Design der Benutzeroberfläche. Auch die Free-Variante der Albireo Astronomy Toolbox profitiert von diesen Erweiterungen!

Das 1.3- Release umfasst folgende Neuerungen, Änderungen und Anpassungen:

  • Die Installationsroutine erlaubt nun einen lokalen oder einen Administratormodus. Im lokalen Modus wird die Installation ausschließlich für den aktuellen Benutzer ausgeführt; der Administratormodus erlaubt die Installation für alle Benutzer des PCs.
  • Beim Aufstarten des Programms werden nun zufällig ausgewählte Astrobilder aus der Datenbank als Slideshow dargestellt.
  • Die Benutzeroberfläche wurde komplett im Dark-Design überarbeitet
  • Erweiterte Datenbank für die Free- und Professional-Variante: Die Free-Version ist nun auf 50.000 Sterne und 800 Galaxien erweitert worden; die Professional-Version auf mehr als 750.000 Sterne und mehr als 370.000 Galaxien.
  • Mit neuen Steuerelementen in der Sternenkarte und in der Datenbankansicht lassen sich die Anzahl der dargestellten Sterne und Galaxien – den Rechnerressourcen entsprechend – dynamisch einstellen.
  • Das interne Speichermanangement wurde optimiert, um die erheblich angewachsenen Datenmengen effizient verarbeiten und darstellen zu können
  • Eine neue einheitliche Farbgebung für DSO-Objekte in der Sternenkarte zeigt, ob diese im Messier-, NGC-, IC- oder einem anderen Katalog gelistet sind
  • Die Zeitsteuerung der Sternenkarte kann nun auch mit dem Mausrad und den Pfeiltasten bedient werden
  • Der Wechsel der Himmelsrichtungsansichten für Horizonte ist nun über transparente Schaltflächen möglich
  • In der Eingangsmodul werden neben den aktuellen Auf- und Unterganszeiten von Sonne und Mond nun zusätzlich astronomische Objekte und Ereignisse empfohlen, die zum eingestellten Zeitpunkt sichtbar sind.