Es gibt wieder eine neue Version der Albireo Astronomy Toolbox zum Download: Version 0.9.9. Neben den üblichen Fehlerbeseitigungen des Programms und Ergänzungen in den Astrobibliotheken gibt es neue Funktionen für Amateuraustronomen und Astrofotografen.

Bewegungspfade von Planeten und Kometen

Die Version 0.9.9 ermöglicht die Darstellung des Bewegungsverlaufs von Planeten, Asteroiden und Kometen am Nachthimmel. Der Verlauf wird 4 Wochen vor (Pfad in dunkelgrün) und 4 Wochen (Pfad in hellgrün) nach dem eingestellten Datum berechnet. Kleine Skalenstriche bedeuten jeweils einen Tag.
Durch einen Mausklick mit der rechten Taste öffnet sich hierzu ein Kontektmenü. Um den Bewegungspfad darzustellen, ist der Menüpunkt ‚Bewegungsbahn‘ auszuwählen. Der Menüpunkt kann für jedes Objekt separat aktiviert und wieder deaktiviert werden.

Veränderung der Himmelsposition von Planteen & Co.
Pfad eines Planeten, Kometen oder Asteroiden am Firmament – Alibre V.0.9.9

Erweiterung der Objektdarstellung

Sterne werden nun in einer überarbeiteten Grafik dargestellt. Hinzugekommen ist die Möglichkeit, einen Schnitt durch den Stern darzustellen, in dem insbesondere die Kernbereiche des Sterns visualisiert sind. Hier werden z.B. die verschiedenen Brennschalen bei Riesensternen dargestellt, in denen Wasserstoff nach Helium und Helium zu Kohlenstoff und anderen Elementen fusioniert.
Zusätzlich kann nun über die neue Registerkarte ‚HR-Diagramm‘ für einen ausgewählten Stern siene Position im Hertzsprung-Russell-Diagramm dargestellt werden. Die Sonne auf der Linie der Hautpreihe dient dabei als Referenzpunkt.

Planeten werden in diesem Dialog nun mit einer verbesserten Auflösung dargestellt.

Albire0 0.9.9: visualisierung von Sternen
Schnitt durch einen Stern – Albireo V.9.9
HRD für einen Stern
Visialisierung im Hertzsprung-Russell-Diagramm

Pixel-Calculator – für Astrofotgrafen

Unter dem seit V.0.9.8 neuen Menupunkt ‚Extra/Astrocalc‘ kann in Version 0.9.9 unter der Registerkarte PixCalc die Pixelanzahl von astronomsichen Objekten auf einem Astrofoto von digitalen Spiegelreflexkameras ermittelt werden. Hierzu sind neben der Entfernung und den Abmessungen des astronomsichen Objektes zusätzliche Daten des benutzten Fernrohrs und der Kamera einzutragen. Man kann in Version 0.9.9 unter verschiedenen Modelltypen der Hersteller Canon, Nikon und Sony (Alpha) wählen. Die Formate und Eigenschaften der Sensoren werden automatisch bestimmt. Eine manuelle Eingabe ist ebenfalls möglich.
PixCalc berechnet die Größe des Objektes auf dem Digitalbild in Pixel und dessen scheinbare Ausdehnung in Bogensekunden. Auch das Auflösungsvermögen von Teleskop und Kamera in Bogensekunden wird ermittelt. Dieses kann mit dem Auflösungsvermögen des menschlichen Auges und dem durch unsere Atmosphäre beschränkten minimalen Aufösungsvermögen verglichen werden.

Pixel-Berechnung
Berechnung der Ausdehnung von astronomischen Objekten in Pixel und Bogensekunden

Darstellung der Milchstraße

Eine weitere Änderung betrifft die Darstellung der Milchstraße. Im Gegensatz zu anderen Astronomieprogrammen versucht Albireo keine visuell-realistische Darstellung, da durch die Lichtverschmutzung die Konturen der Milchstraße ganz unterschiedlich wahrgenommen werden. Stattdessen wird bei Albireo die Breite der Milchstraße variiert: Die breiteste Ausdehnung besitzt die Milchstraße in Richtung des galaktischen Zentrums im Sternbild Schütze; den schmalsten Verlauf hingegen in der gegenüberliegenden Blickrichtung zur Kante hinaus im Sternbild Fuhrmann.

Wem das Programm gefällt, kann gerne einen kleinen Betrag spenden. Der Autor bedankt sich schon mal im Voraus!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.