Sternbild Orion

Weiter, immer weiter…

Der 5. Kurstag ist fast den steigenden Covid-19- Infektionszahlen zum Opfer gefallen. Zu Glück konnten wir auf unsere 2. Schiene, dem Streaming des VHS-Kurses, ausweichen. Und so trafen wir uns kurzerhand virtuell über Skype.
Hauptthema dieses Kurstages waren die astronomischen Distanzen, wie sie sich ‚anfühlen‘ und mit welchen Einheiten sie gemessen werden.

Messier 104

Die scheinbare Größe von Himmelsobjekten

Obwohl das Universum von Objekten mit wahrhaft gigantischen Ausmaßen bevölkert wird, nehmen wir die allermeisten davon nur als winzige Lichtpünktchen wahr. Mit Ausnahme des Bandes unserer Milchstraße, die quer über den Nachthimmel verläuft, erscheinen uns die anderen Objekte nicht sehr groß. Doch wie wird diese Größe gemessen? Und in welcher Einheit? Dieser Frage sind wir am 4. Kurstag nachgegangen.

Wieder sternenklar!

Für den 3. Tag des Astrokurses kündigten die Wetterfrösche einen Wetterumschwung mit Sturm und Regen an. Doch am Kursmittwoch, den 23. September, schien das Schietwetter noch auf sich warten zu lassen, so dass wir uns wieder zum Beobachtungsplatz aufmachten. Und es sollte nicht die falsche Entscheidung gewesen sein…

Beginn des neuen Astronomiekurses

Am 9. und 16. September fanden die erstem beiden Unterrichtsstunden des neuen Astronomiekurses der VHS Berkenthin statt. Wesentliche Neuerung ist dabei die simultane Übertragung des Kurses via Skype für angemeldete VHS-Teilnehmer. Auch das Einführungsvideo des Kurses wurde nicht nur im Klassenraum gezeigt, sondern auch via Skype gestreamt. Weiterhin ist ein Streaming von ausgewählten Kursinhalten auch auf Twitch.tv geplant. Doch am 2. Kurstag sollte alles noch viel besser werden…