Totale Mondfinsternis

Am Freitag, den 27. Juli 2018 ist es wieder soweit!

Kupferroter Vollmond
Der Mond bewegt sich während seiner Vollmondphase in den Kernschatten der Erde. Sie taucht ihn wieder in ein geheimnisvolles, kupferfarbenes Licht.

Die Stecknitz-Astronomen versammeln sich zur Beobachtung dieses Himmelsspektakels ab ca. 20:00 Uhr am Radwanderweg (ehemaliger Bahndamm) bei Sierksrade – wenn das Wetter mitspielt. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!

Verlauf der totalen Mondfinsternis am 27./28. Juli 2018

  • Eintritt des Mondes in den Halbschatten: 19:13 Uhr MESZ
  • Eintritt des Mondes in den Kernschatten: 20:24 Uhr MESZ
  • Mondaufgang in Schleswig-Holstein: 21:00 Uhr MESZ
  • Mitte der Finsternis: 22:22 Uhr MESZ
  • Austritt des Mondes aus dem Kernschatten: 00:19 Uhr MESZ
  • Austritt aus dem Halbschatten: 01:30 Uhr MESZ
  • Monduntergang: 05:10 Uhr

Achtung: Am selben Tag findet auch die Mars-Opposition statt; wobei Mars mit maximaler Helligkeit am Nachthimmel im Sternbild Steinbock steht. Selbst für ein ungeübtes Auge ist er nicht zu übersehen.

Glänzender Mars und Kupfermond im Duett – ein einmaliges Erlebnis!

 

 

 

 

 

Sternenhimmel im Juli 2018

Sternenhimmel im Juli 2018
Sternenhimmel im Juli 2018, Albireo V.0.9.6

Der Sternenbeobachtung im Juli 2018 ist zwar aufgrund der kurzen Nächte immer noch zwischen Mitternacht und 2:00 begrenzt; allerdings gibt es am 27. des Monats gleich zwei bedeutende Ereignisse: Die totale Mondfinsternis und die Mars-Opposition mit einer fast minimalen Marsentfernung von der Erde.

„Sternenhimmel im Juli 2018“ weiterlesen

Die Nächte des Himmelsjägers

Sternenhimmel im Januar 2018 - Albireo V.0.9.6
Sternenhimmel im Januar 2018 – Albireo V.0.9.6

Der Sternenhimmel des Januars lädt wegen seiner langen Nächte immer wieder zu ausgedehnten Himmelswanderungen ein. Von Nachmittags 17:00 Uhr bis morgens 07:00 Uhr ist es schon bzw. immer noch wunderbar finster (von der lokalen Lichtverschmutzung einmal abgesehen) und der Sternenhimmel leuchtet uns mit all seinen Geheimnissen entgegen. Zur Standardbeobachtungszeit um 22:00 Uhr zieht sich das Band der Milchstraße von Südost nach Nordwest quer über den Nachthimmel.

Und just zu dieser Zeit erreicht das wohl berühmteste Sternbild die höchste südliche Beobachtungsposition: Der Himmelsjäger Orion. Durch die drei Gürtelsterne, der Schwertsterne und den leuchtenden Hauptsternen Beteigeuze und Rigel ist eines der auffälligsten Sternbilder überhaupt.

„Die Nächte des Himmelsjägers“ weiterlesen